"GERMANY FINANCE" gegründet

Stuttgart, 07.01.2021 – Die Initiativen wichtiger deutscher Finanzplätze haben zum Jahresbeginn 2021 die Arbeitsgemeinschaft GERMANY FINANCE gegründet. Damit haben die beteiligten Organisationen eine gemeinsame Plattform initiiert, um den kontinuierlichen Austausch untereinander weiter zu fördern und einen zentralen Ansprechpartner für Interessenten am Finanzplatz Deutschland aus dem In- und Ausland bereitzustellen.

Die Gründung der Initiative wird durch das Bundesministerium der Finanzen sehr begrüßt. Staatssekretär Dr. Jörg Kukies sagt: "Die Vielfalt des Finanzplatzes Deutschlands ist ein großer Standortvorteil. Es ist wichtig, dass GERMANY FINANCE diese Vielfalt nun bündelt, um dem Finanzplatz Deutschland national wie international eine einheitliche Stimme zu geben. Eine breit aufgestellte, global vernetzte und leistungsstarke Finanzwirtschaft in Deutschland leistet einen Beitrag zur Erholung der Wirtschaft nach der COVID Pandemie und trägt zur Bewältigung der Herausforderungen durch den digitalen Wandel und den Klimaschutz bei."

Die Arbeitsgemeinschaft steht zudem in engem Kontakt zu Germany Trade and Invest (GTAI), der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. GTAI-Geschäftsführer Dr. Robert Hermann sagt: "Der Finanzsektor spielt eine grundlegende Rolle für das reibungslose Funktionieren der Wirtschaft und ist eine wichtige Schlüsselinfrastruktur, die wir international vermarkten. Die neue Plattform GERMANY FINANCE wird dieses wichtige Ziel künftig wesentlich unterstützen und zum Erfolg führen sowie den Austausch mit internationalen Kontakten weiter forcieren."

Stimmen der Gründungsmitglieder von Germany Finance:

Dr. Harald Vogelsang, Vorsitzender des Vorstands Finanzplatz Hamburg e.V.: "Die Vielfalt der deutschen Finanzplätze ist eine Stärke. Sie steht für die exzellente Versorgung von Unternehmen und Bürgern mit Finanzdienstleistungen vor Ort. Wir freuen uns, mit den anderen deutschen Finanzplatzinitiativen im Rahmen von GERMANY FINANCE für die Stärkung der Branche zu wirken und die Leistungsfähigkeit und Attraktivität des Finanzstandortes Deutschland auch international stärker zu kommunizieren."

Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und Gründer von Fin.Connect.NRW: "Innovation und Kooperation eröffnen Chancen. Kluge Ideen, zukunftsträchtige Konzepte und Investitionen sind das beste Mittel, um gerade in herausfordernden Zeiten Chancen für den Finanzplatz, für Unternehmen und Investoren gleichermaßen nutzbar zu machen. Die Zusammenarbeit unserer jüngst gegründeten Initiative Fin.Connect.NRW mit GERMANY FINANCE begrüße ich daher sehr."

Gerhard Wiesheu, Präsident Frankfurt Main Finance e.V.: „Die deutschen Finanzplätze beschäftigen sich in unterschiedlicher Intensität mit den gleichen Themen. Im Fokus stehen aktuelle Herausforderungen durch den Brexit und die Corona-Pandemie, Megatrends wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie gesellschaftliche Fragen wie ökonomische Bildung und das Vertrauen der Bevölkerung in die Finanzwirtschaft. Durch die Arbeitsgemeinschaft GERMANY FINANCE können effiziente Lösungen auf der Basis individueller Erfahrungen an den einzelnen deutschen Finanzplätzen gefunden werden."

Dr. Michael Völter, Vorstand der Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V. (Träger von Stuttgart Financial): "Wir sind stolz darauf, dass wir den Ausbau der Arbeitsgemeinschaft von Beginn an begleiten konnten. Die Finanzdienstleistungsbranche steht vor großen Herausforderungen und Veränderungen. Aufgrund der Dezentralität der Finanzplätze ist es ein wichtiger Bestandteil für die zukunftsfähige Weiterentwicklung und Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatz Deutschlands, an einem einheitlichen Außenauftritt zu arbeiten und einen kontinuierlichen Dialog zwischen den Akteuren zu pflegen."

Kontakt für Presseanfragen:
Dominik Schütz (Sprecher GERMANY FINANCE)
Telefon +49 (0) 711 222 985 726
Schuetz@stuttgart-financial.de

Über GERMANY FINANCE
GERMANY FINANCE ist ein informeller Zusammenschluss deutscher Finanzplatzinitiativen aus Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Stuttgart. Gemeinsames Ziel ist es, den Finanzplatz Deutschland im deutschen, europäischen sowie internationalen Kontext zu stärken, ihm ein Gesicht zu geben und Ansprechpartner für Interessenten am Finanzplatz Deutschland aus dem In- und Ausland zu sein. Mehr zur Arbeitsgemeinschaft auf www.germany-finance.com.

Gründungsmitglieder:
Frankfurt Main Finance e.V.
Finanzplatz Hamburg e.V.
Fin.Connect.NRW - Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Stuttgart Financial - Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V.

Weitere Finanzplatzorganisationen:
Finanzplatz München Initiative (mit Beobachterstatus)
Berlin Finance Initiative (in Gründung) - Ostdeutscher Bankenverband e.V.

 

zurück

Zurück

News

Corona-Krise: Schulterschluss erneuert

Vor dem Hintergrund der Verlängerung des Lockdowns und der nach wie vor teilweise noch ausstehenden Bundeshilfen haben Senat, öffentliche Förderbank IFB und die private Hamburger Finanzwirtschaft ihren Schulterschluss zur Sicherstellung der Liquidität für die notleidende Hamburger Wirtschaft erneuert.

 

Die Initiativen wichtiger deutscher Finanzplätze haben zum Jahresbeginn 2021 die Arbeitsgemeinschaft GERMANY FINANCE gegründet. Damit haben die beteiligten Organisationen eine gemeinsame Plattform initiiert, um den kontinuierlichen Austausch untereinander weiter zu fördern und einen zentralen Ansprechpartner für Interessenten am Finanzplatz Deutschland aus dem In- und Ausland bereitzustellen.

 

Finanzkompass 2020 verliehen

Marwin Mönkemeyer und Dr. Henrik Gildehaus sind die Gewinner des diesjährigen Wissenschaftspreises des Finanzplatz Hamburg e. V. Sie wurden ausgezeichnet in der Kategorie "Beste Master-, Bachelor- oder Seminararbeit" bzw. "Beste Dissertation".

Zinsgünstiges Darlehen:

Kleinen und mittleren Unternehmen sowie gemeinnützigen Organisationen, die durch die Corona-Krise in Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind, wird mit dem „Hamburg Kredit Liquidität“ (HKL) ein neuer finanzieller Spielraum eröffnet.

Kontakt

Was ist die Summe aus 7 und 8?

*erforderliche Daten

Wir verarbeiten Ihren in unserem Kontaktformular angegebenen Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mailadresse (Pflichtangaben) und die übrigen von Ihnen freiwillig angegebenen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage soweit Sie uns keine weiteren Einwilligungen erteilt haben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
©2021 Finanzplatz Hamburg e.V.