Kontakt:

Finanzplatz Hamburg e.V.
c/o Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Ansprechpartner: Jan Korte
Telefon: +49 (0)40 / 36138 503

E-Mail: jan.korte@hk24.de

Die Förderung des Austausches und der Zusammenarbeit der Finanzwirtschaft mit Wissenschaft und Forschung ist eines der Ziele des Finanzplatz Hamburg e.V. Zu diesem Zwecke wurde in den Jahren 2010 bis 2016 der Finanzkompass als Innovationspreis des Finanzplatz Hamburg e.V. verliehen.

Nach einem Jahr Pause und einer kompletten Neukonzeption wird der Finanzkompass 2018 wieder verliehen! Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf diesen Seiten.

Die Bewerbungsfrist für den Finanzkompass 2018 ist am 23. Oktober abgelaufen. Derzeit sondiert die Jury die eingereichten Arbeiten.

 

FAQ – Finanzkompass 2018

Warum gibt es den Preis?

Mit dem Finanzkompass soll der Austausch und die Zusammenarbeit der Finanzwirtschaft mit Wissenschaft und Forschung gefördert werden.

Ziel ist es, innovative wissenschaftliche Arbeiten mit Bezug zur Finanzwirtschaft bekannter zu machen und den Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit zu bieten, sich mit Unternehmen und Institutionen der Hamburger Finanz- und Versicherungsbranche zu vernetzen.

Initiator und Stifter des Preises ist der Finanzplatz Hamburg e.V., unverzichtbares Netzwerk für alle Akteure der hiesigen Finanzbranche.

 

Was wird ausgezeichnet?

Auszeichnungsfähig sind innovative wissenschaftliche Arbeiten und Projekte aller Fachrichtungen mit Bezug zum Finanz- und / oder Versicherungsbereich.

Der Finanzkompass wird in der Kategorie „Beste Dissertation“ sowie „Beste Bachelor- Master- oder Seminararbeit“ vergeben.

Die wissenschaftliche Leistung sollte nicht älter sein als ein Jahr und muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht, bzw. bewertet sein. Maßgebend ist das Datum der Veröffentlichung / Bewertung.

 

Wer kann teilnehmen?

Wissenschaftler, Doktoranden oder Studenten wissenschaftlicher Institute und Forschungseinrichtungen (Einzelpersonen oder Teams) aus der Metropolregion Hamburg. Voraussetzung ist, dass die Arbeit an einem Institut erbracht wurde, das im Factbook „Wissenschaft für die Finanzwirtschaft“ gelistet ist.

 

Welche Bewertungskriterien gelten?

Wissenschaftliche Exzellenz: Die wissenschaftliche Leistung muss dem Stand von Forschung und Wissenschaft hinsichtlich Aktualität, Qualität und Originalität entsprechen.

Relevanz für die Finanz- und / oder Versicherungswirtschaft: Aus der Kurzbewerbung muss hervorgehen, welche Bedeutung die Leistung für Unternehmen der Branche oder für die Branche insgesamt hat.

Nachhaltigkeit der wissenschaftlichen Leistung: Es muss deutlich werden, welche nachhaltige Wirkung die wissenschaftliche Leistung entfalten könnte.


Wer entscheidet?

Eine Jury aus Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Die Mitglieder der Jury sind:

  • Prof. Dr. Christoph H. Seibt (Vorsitzender)
    Vorstand der Stiftung Institut für Unternehmens- und Kapitalmarktrecht der Bucerius Law School
  • Michael Busack
    Vorstandsvorsitzender des Hamburg Financial Research Center
  • Dr. Hans-Georg Jenssen    
    Geschäftsführender Vorstand, Verband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM)
  • Dr. Thomas Ledermann
    Geschäftsführer der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg
  • Prof. Dr. Henning Vöpel
    Direktor und Geschäftsführer des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI)

 

Wie läuft das Verfahren ab?

Bewerber werden gebeten, per E-Mail eine Kurzbewerbung auf möglichst einer, maximal aber drei DIN A4-Seiten in deutscher Sprache sowie die veröffentlichte, bzw. bewertete Fassung der Arbeit als PDF einzureichen. Die wissenschaftliche Methodologie und die Ergebnisse der Arbeit sollen in der Kurzbewerbung gesondert herausgearbeitet werden. Bitte geben Sie bei Dissertationen, Master-, Diplom- und anderen Abschlussarbeiten die Benotung an. Bei der Beschreibung empfiehlt sich eine Orientierung an den im Auslobungstext des Preises aufgeführten Bewertungskriterien.

Die Jury wählt die besten Arbeiten aus und lädt die Finalisten im Herbst 2018 zur Kurzvorstellung der Ergebnisse Ihrer Arbeit ein. Auf dieser Basis triftt die Jury die Entscheidung über die Gewinner.

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 14. November 2018 werden die Gewinner öffentlich bekannt gegeben.

 

Warum lohnt es sich teilzunehmen?

Der Finanzkompass für die „Beste Dissertation“ ist mit 3.000 Euro dotiert. Der Finanzkompass für die „Bester Bachelor-, Master- oder Seminararbeit“ ist ebenfalls mit 3.000 Euro dortiert.

 

Welche Formalien gelten?

Bewerbungsfrist ist der 23. Oktober 2018, 12.00 Uhr (Zeitpunkt des Maileingangs). Die Einreichfrist ist damit abgelaufen!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir spätere Bewerbungen nicht akzeptieren können. Ein Anspruch auf eine Teilnahme besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Wie können wir Sie erreichen?

Bitte teilen Sie uns mit Ihrer Bewerbung Ihre Kontaktadresse und einen Ansprechpartner mit.

Finanzplatz Hamburg e.V.
c/o Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Ansprechpartner: Jan Korte
Telefon: +49 (0)40 / 36138 503

E-Mail: info@finanzplatz-hamburg.com oder jan.korte@hk24.de

Kontakt

6 + 9

*erforderliche Daten

Wir verarbeiten Ihren in unserem Kontaktformular angegebenen Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mailadresse (Pflichtangaben) und die übrigen von Ihnen freiwillig angegebenen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage soweit Sie uns keine weiteren Einwilligungen erteilt haben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

©2016 Finanzplatz Hamburg e.V.